Mode und so in Berlin

04.07.2016 16:30 |

Dieses Mal sind wir recht früh in die Saison gestartet, viele unserer Labels und Designer bieten Pre Collections an, also Zwischenkollektionen, die den Abstand zwischen den Auslieferungen verkürzen sollen und zudem auf die neuen Bilder in den Hauptkollektionen vorbereiten. Deshalb waren wir einige Tage zuvor bereits in Paris und fuhren mit vielen Ideen und Konzepten weiter nach Berlin. Egal was mitunter gerne so abfällig über den Modestandort Berlin bzw. Deutschland überhaupt gesagt wird - ich bin immer gerne dort. Auch weil es abseits von zugegebenermaßen recht innovationslosen Kollektionen und glamour-reduzierten Veranstaltungen (was ja durchaus angenehm sein kann!) immer wieder Schönes zu entdecken gibt.

Dienstag, den 28.06.2016

Danke Air Berlin, für deine zuverlässige Überbuchung der Kapazitäten und konstant schlechte Organisation! Es geht also mit der Bahn in die Hauptstadt und jetzt müssen wir uns etwas sputen, wir sind durch die Streichung der Flüge spät dran und haben einige Termine verpasst. Die PREMIUM Messe ist unser erster Anlaufpunkt, dort sind wir weniger auf der Suche nach neuen Kollektionen, dafür eignen sich Paris und London eher. Wir haben Termine mit Labels, die wir bereits kennen und Labels, die wir seit einiger Zeit im Auge behalten. Mehr dazu gibt es später - das ein oder andere Label erwartet euch bald bei StyleAlbum ♥♥♥.

Berlin-1

Jetzt schnell in den wunderbaren Kronprinzenpalais, wo MALAIKARAISS zeigt und wir dürfen bei exotischen Temperaturen und ebensolcher Luftfeuchtigkeit zarte Elfenkleider mit gewohnt selbstbewusster Intonation, pudrige Palazzohosen und die für sie so markanten Slipdresses aus Satin bewundern. "Karibik" bzw. "Beaches"ist das Thema der Kollektion und wie auch schon der Schmuck (den gibt es übrigens bereits) zieht sich das Muschelmotiv durch. Mal als Drappé und absolutes Statementpiece bei einem Jumpsuit oder als Print, wir sind bereits verliebt - und ihr bald sicher auch. Unsere neue Lieblingsfarbe Rot wird als Akzent und Highlight gesetzt und die Patchmania geht auch bei Malaikaraiss in die zweite Runde. 

Berlin-2

Weiter geht es danach ins Erika-Hess Stadion wo lecker Eiscreme und kühle Drinks die Wartezeit verkürzen. Odeur Studios zeigt gleich seine SS17 Kollektion und wir hoffen darauf, keine weitere Jeezy Nachfolge zu sehen. Das schwedische Premiumlabel ist bekannt für sein Understatement und hat Unisexkollektionen schon länger präsentiert als die neue Genderdiskussion überhaupt existiert. Wir sollen nicht enttäuscht werden: schön aufgeräumt, ansprechende Details und innovative Schnittführung lassen über den Hype hinweg sehen. Leider muss ich gestehen, dass ich nach dem Klavierpsieler-Intro irgendwann mit meiner Konzentration zu kämpfen habe. Die Musik bekommt Charakter und Lautstärke einer technoiden Großraumdisko und ich kämpfe mit meiner Contenance.

Mittwoch, den 29.06.2016

Die LEE Party am Vorabend versucht an unserer Kondition zu zerren, aber das lassen wir gar nicht erst zu - obwohl wieder tropische Temperaturen und Luftfeuchtigkeit herrschen. Wir schauen bei unserem ersten Kollektionstermin in Mitte vorbei und sind erfreut: Uns erwartet eine frische, junge Kollektion, die auch noch sofort lieferbar ist - auch hier muss ich euch Lieben vertrösten - zumindest ganz kurz - und hoffe, ihr seid gespannt und folgt unseren Aktivitäten.

edited

Es geht weiter zur SEEK und Bright, zwei Messen, die uns sowieso am Herzen liegen. Progressive Newcomer, innovatives Old School und eine entspannte Location sprechen eben für sich. Und auch hier gilt: stay tuned for more to come!

Ein Highlight ganz anderer Art sollte in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben: Auf dem Weg zu einer Store Party in Mitte kamen wir an einem der schönsten Läden seit langem vorbei: April First in der Auguststraße verdient unbedingt einen Besuch von euch! Toller kleiner Laden mit Private Closet Charme, einer wundertollen Tapete und einem sehr ausgesuchten Sortiment.

April First, Auguststraße 77, 10117 Berlin

Donnerstag, den 30.06.2016

Letzter Tag in Berlin. Leider haben wir aufgrund des engen Zeitplans einige der fantastischen Shows verpasst bzw. werden die großartige  Marina Hoermanseder auch nicht sehen können. Heute verbringen wir den Tag fast ausschließlich in einem Showroom. Wir schauen uns die fabulöse Malaikaraiss Kollektion en detail an und sind noch immer schockverliebt. Vielleicht habt ihr uns ja bereits auf Instagramm (@stylealbumshop) oder Snapchat (stylealbum) gesehen, dann habt ihr einen ziemlich guten Eindruck. Sonst wartet einfach ein bisschen ab, wir haben bald für euch neue super-duper Knallerkollektionen und ich könnte schwören, ihr seid genauso verliebt.

malaikaraiss-ss17

Habt eine wundervolle Woche!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.