Kopenhagen: Du dänische Perle!

13.08.2014 01:30 |

Es ist immer wieder eine helle Freude nach Kopenhagen zu dürfen - wollen ja ohnehin - denn die Stadt ist einfach wunderbar. Wunderbar unprätentiös, wunderbar freundlich und wunderbar übersichtlich, so dass man wirklich alles per pedes oder zumindest mit dem Fahrrad bewerkstelligen kann. Ich danke jedenfalls dem Modegott für seine Sandalen, Birks und Slip-on Trends, denn so war ich optimal für lange Fußwege bei sonnigstem Wetter gerüstet. So herrlich unkompliziert und lässig die Fashionweek in Berlin bereits war, Kopenhagen konnte da entspannt mithalten. Überall sandalierte Fashionistas, versneakerte Stylisten und nonchalante Mamis und Papis mit einem blonden Engel auf dem einen Arm und einer Celine/Acne/Whatever Clutch/iPad Hülle/Egal-was unter dem anderen. Auch so geht's eben. Von den wunderbaren Shows vor Ort berichten wir jetzt mal nicht, es gibt mittlerweile so viele tolle Blogposts über jede der vielen Shows, da sind wir jetzt einfach mal ganz bequem und verweisen auf andere Blogs. Wir stellen euch heute lieber eine kleine feine Auswahl von Geschäften, Restaurants und Can-dos vor, los geht es mit

HOTEL

So ein Goldstück das Hotel SP34, das wir es unbedingt erwähnen müssen. Super zentral gelegen, kann man vom Hotel easy in den Stadtkern (z.B. Stroget die Haupteinkaufsstraße) laufen. Praktischerweise sind unsere Lieblingsboutiquen wie der Shop von Henrik Visbkov und Pede&Stoffer nicht weit entfernt, ach, eigentlich ist so richtig weit von hier aus gar nix weg. Neben der super Lage darf noch erwähnt werden, dass das Hotel wirklich schön anzusehen ist. Allein die Lobby lädt schon zum Verweilen ein, wie gut, dass es hier jeden Abend von 17 - 18 Uhr eine Weinstunde gibt: Jawoll, da gibt es doch glatt ein Gläschen Rebensaft aufs Haus! Überhaupt hat uns mächtig imponiert, dass man hier wirklich überall Getränke bestellen kann, selbst die Rezeption hat im hinteren Bereich eine Bar, yay! Lecker Frühststücksbuffet (organic, you know), lecker Tapasbar und schöner Ausblick dank Roof Terrace, was will man mehr?

hotelHotel SP 34, Sankt Peders Straede 34, Kopenhagen.

 

ESSEN

Das Standard ist zwar kein Geheimtipp, wir möchten es dennoch vorstellen, denn die schöne Location und das lecker Essen sind es einfach wert. Schön gelegen, mit einem Hauch von Miami Retrofeeling (mintgrün gestrichen, runde Front, von außen Dinerlook, von innen dänisches Schön-Schlichtsein), kann man seinen Apertif bei passendem Wetter draußen einnehmen und sich am Sonnenuntergang und den den vorbeifahrenden Schiffen goutieren. Drinnen wird es dann schlicht und lecker, alles ist frisch, bio und war früher mal sehr glücklich. Das bringt uns zum einzigen echten Nachteil: Für Vegetarier geschweige denn Veganer wird es hier schwer, satt zu werden, obwohl das selbstgebackene und knusperfrische Brot alleine schon einen Besuch wert ist. Freitag abends kann es schon mal vorkommen, dass das Personal vom plötzlich hereinströmenden Gästeregen etwas überfordert ist, was zwar ob des Zeitpunktes etwas verwundert, durch die freundliche Art des Personals aber mehr als wett gemacht wird. Es heißt Foodies aus aller Welt strömen des Essens wegen hierher, überzeugt euch einfach selbst.

standardThe Standard, Havnegade 44, Kopenhagen. http://en.thestandardcph.dk

 

SHOPPEN

Shoppen ist eines der einfachsten Dinge, die man in Kopenhagen tun kann. Schöne Sachen lauern einfach überall und auf jedes Budget. Klar, die Bestseller Gruppe (Vero Moda, Only etc.) und der schwedische Nachbar H&M (mit allen anverwandten Konzepten wie Weekday, Monki und COS) haben quasi ein Heimspiel, es gibt daneben noch so manch andere Perle zu entdecken, nämlich:

Pede&Stoffer hat sich über all die Jahre hinweg ein feines, kleines Sortiment zusammengestellt, dass sowohl Ladies als auch Männer glücklich macht. Labels wie Acne, Won Hundred, HAN KJØBENHAVN oder Garments Project gibt es nicht überall, aber eben hier. Den Damen sei gesagt schnell auf nach Kopenhagen solange es noch Überbleibsel aus den Damenkollektionen gibt, es scheint nämlich als würden Pede&Stoffer sich zukünftig  auf die männliche Klientel konzentrieren. Dafür gibt es Schätze von Won Hundred, Isabel Marant und weiteren Labels noch zum Schnapperpreis!

Pede&Stoffer, Klosterstræde 19, Kopenhagen

Henrik Vibskov hat eine schöne Sammlung feiner Designerware in seinem Shop versammelt, neben dem eigenen Label tauchen Sabrina Dehoff Schmuck, Opening Ceremony Schuhe, Issey Miyake Taschen und viele andere mehr auf.

Henrik Vibskov, Krystalgade 6, Kopenhagen

Das Wood Wood Museum bietet allen Fans des Labels vergünstigte Styles aus vergangenen Saisons oder mit kleinen Fehlern an, neben dem eigenen Label werden auch andere Brands angeboten, lohnt sich!

Wood Wood Museum, Frederiksborggade 54, Kopenhagen

Das Kaufhaus Illum kann man wikrlich nicht verfehlen, ist es doch mittendrin im Geschehen und auch Kaufhaus groß. Es bietet eine große Auswahl an bekannten Brands, selbstredend viele skandinavische Labels und bietet auch einen kostenlosen Änderungsservice an.

Magnolias Luksus 2nd Hand ist eine echte Fundgrube für Modeverliebte mit Hang zu großen Namen. Hier tummeln sich unter anderem Celine Taschen, Chanel Boots, Alexander Wang Kleider und Acne Jeans und suchen ein neues Zuhause. Bringt etwas Zeit mit, der kleine Laden ist schnell voll und im Sommer etwas stickig, aber es lohnt sich!

Magnolias Luksus 2nd Hand, Kobermagergade 5, Kopenhagen

HAY Liebhaber werden sich freuen, es gibt gleich 2 Läden in Kopenhagen. Der eine Shop führt das gesamte Sortiment samt Möbeln, der andere Laden alles was klein und tragbar ist, also Wohnaccessoires von Gläsern über Handtücher bis zu Schreibwaren.

Hay, Oestergade 61 und Pilestræde 29, Kopenhagen

citz-window

AUSSTELLUNG

Und wenn es dem Liebhaber schöner Wohn- und Lebensräume noch immer nicht reicht, dann fix ins Design Museum Danmark. Dort findet nämlich seit dem 3. April (und geht bis zum  2. November 2014) eine umfangreiche Ausstellung zu Hans J. Wegner unter dem Titel „Wegner - Bare een god stol" (Nur ein guter Stuhl) statt. Toller Designer, tolle Ausstellung, wunderbare Stühle, hingehen!

cph-view

Design Museum Danmark, Bredgade 68, Kopenhagen.

 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.