Wir stellen vor: CAMEO und FINDERS KEEPERS, die zwei IT Labels aus Australien

30.07.2014 11:00 |

Nachdem wir nun bereits das dritte Mal Styles der beiden australischen IT und IN Labels CAMEO und FINDERS KEEPERS in unseren Modestrecken vorgestellt haben, wird es Zeit, Ihnen die beiden Labels aus Downunder mal vorzustellen. Beiden gemein sind die außergewöhnlichen Prints, Silhouetten und sehr edgy Styles - und: beide sind mittlerweile absolute Lieblinge von internationalen Bloggern wie Aimee Song (Song of Style), Geri Hirsch (Because I'm addicted), Celebrities wie Jessica Alba, Whitney Port oder Kim Kardashian und vielen mehr.


CAMEO wurde 2010 gegründet und zeichnet sich durch sehr wegweisende und visionäre Designs aus. Nichts ist wie es scheint, denn alles soll und kann von der Trägerin ganz individuell interpretiert werden. Die einen lieben den Sleeky Look und tragen CAMEO glamourös, die anderen sehen das rockige Selbstbewusstsein im Vordergrund und kombinieren die Styles modern, tough und urban.

finders-keepers-tshirt-post_ek-welt
FINDERS KEEPERS hat einen ähnlichen Ansatz, nämlich richtungsweisende Trends ganz eigenwillig zu interpretieren und dabei immer viel Spielraum für die Persönlichkeit der Trägerin zu lassen. Die Kollektionsaussage ist immer sehr feminin, dabei jedoch selbstbewusst und sehr outgoing - so wie die Kundinnen auch. Seit 2009 kennen Fashionistas weltweit das Label, dessen Anspruch es war, angesagte, coole Styles zu ebenso tragbaren Preisen anzubieten. Dieses Vorhaben glückte so gut, dass nicht nur viele Prominente sich in das Label verliebten, sondern auch internationale Händler.


CAMEO und FINDERS KEEPERS sind mittlerweile zu finden bei: Harvey Nichols, Neiman Marcus, Nordstrom, Shopbop, Revolve Clothing, NastyGal,  David Jones, Anthropologie, Planet Blue, The Iconic, The Fashion Bunker und natürlich bei StyleAlbum.com!

Passende Artikel

CAMEO Saronghose mit Blätterprint

 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.